Du liest aktuell
Fotoanleitung – Einparkhilfe PDC
0

Fotoanleitung – Einparkhilfe PDC

von PaintSplasher05. Mai 2017
Hi Leute,

in dieser Fotoanleitung heute zeige ich euch, wie ich mir in meinem Fiesta hinten eine Einparkhilfe PDC eingebaut habe (incl. einiger Vorüberlegungen, weswegen der Beitrag etwas länger geworden ist). Was ich von der originalen Einparkhilfe, die Ford für den Fiesta anbietet, halte, habe ich glaub ich schon mal kundgetan,… Hier ein Bild von der original PDC die Ford ab Werk anbietet. Große Sensoren mit noch größeren/häßlichen Abdeckringen

Fotoanleitung 1

Dafür hätte ich, nur für hinten, Liste € 320.-(=City-Paket €380.- – €60.- für die anklappbaren Außenspiegel) bezahlen sollen,… na sicher nicht !

Was ich überhaupt nicht verstand war, wieso man die Sensoren nicht ausschließlich in den Diffusor unterbringen könnte ! (Auf der Seite hab ich doch eh die Rückspiegel, nur hinten raus sieht man ja schlecht etwas,…) Ich hab mir dann mal überlegt, wie man die Sensoren schön gleichmäßig im Diffusor anbringen könnte. Und dann auch mal das Teil demontiert um die Platzverhältnisse dahinter abzuklären.

Fotoanleitung 2

Man sieht schön die Vorrichtung/Montageplätze für die zwei mittleren Sensoren der original PDC; eigentlich ausreichend Platz vorhanden. Was auf jeden Fall klar war, eine von den 29.- Einparkhilfen, wie man sie unter anderem bei Conrad bekommt, wollte ich mir nicht holen. Also wenn ich mir die Arbeit schon anfange, dann sollte es eine PDC von einem renommierten Hersteller sein! Es gibt mehrere Anbieter von PDC. Ford baut wohl, zumindest wenn man sie nachträglich einbauen läßt, welche von Bosch ein. Dann gibt es auch noch die von Valeo.

Mir gefiel aber von Anfang an die WAECO MWE 900 (bei amazon bestellt, 3 Tage später schon bei mir)

Fotoanleitung 3

What is in the box:

Fotoanleitung 4

Die MWE 900 zeichnet sich einerseits durch unglaublich kleine Sensoren aus:Fotoanleitung 5

Andererseits bietet sie eine sehr große Auswahl an Einbaumöglichkeiten: Man kann die Sensorhalter entweder von hinten ankleben, oder von vorne (mittels Abdeckring) durchstecken. Für beide Varianten gibt es jeweils 0° und 10° Halter:

Fotoanleitung 6

Fotoanleitung 7

Da mir genau diese Abdeckringe (28mm Durchmesser) aber nicht gefallen, kam für mich nur eine der von hinten anzuklebenden Sensorhalter in Frage:

Fotoanleitung 8

Die 0° benötig ein 18mm & die 10° ein 22mm Loch. (Für beide äußeren Abdeckringe braucht man übrigens ein 24mm Loch. Leider liegt nur für dieses ein passender Bohrer bei.) (Stören einem die großen Abdeckringe aber nicht, läßt sich die Waeco PDC wesentlich schneller & einfacher montieren !)

Fotoanleitung 9

Die Steuerelektronik ist hier übrigens schon in der Rev_0.2

Fotoanleitung 10

Sie bietet eine 4 Zonen Erfassung (1,6m, 1,15m, 0,55m, 0,3m), Einstellmöglichkeiten für max. Reichweite & der Stoppzone (jeweils für die äußeren und mittleren Sensoren). Weiters läßt sich die Anzeige fester Objekte (wie Anhänger/kupplung, Fahrradträger, usw) unterdrücken. (Als Zubehör gäbe es auch ein Display mit Entfernungsanzeige für das Armaturenbrett: MWD-900) Noch ein Bild vom Lautsprecher mit integrierter Led.

Fotoanleitung 11

Was leider fehlt ist ein Quetschverbinder (wird nur 1x benötigt)

Fotoanleitung 12

Zuerst musste ich die PDC natürlich ausprobieren. Also schnell einen Adapter/Verlängerung für den Zigarettenanzünder gebastelt & angeschlossen.

Fotoanleitung 13

Fotoanleitung 14

Die Sensoren habe ich einfach mittels Doppelseitigen-Klebeband am Diffusor befestigt.

Fotoanleitung 15

Und schon piepte die PDC munter vor sich hin. Hab dann einige Tests mit dem Sonnenschutz gemacht & war ziemlich postiv überrascht, wie weit die Sensoren doch nach außen reichen! Auch hier wurde zb. durch Piepen (= rotes Licht !) ein Hindernis angezeigt:

Fotoanleitung 16

Ein Problem schien zunächst der zu geringe Bodenabstand des von mir bevorzugten Einbauortes (=37cm) zu sein. Empfohlen wird grundsätzlich 50cm, dann könne man die 0° Halter verwenden.
Bei 40 bzw. 60cm solle man die 10° Halter verwenden. (Die nachträglich, beim FFH eingebaute PDC, wird übrigens komplett in der lackierten Stoßstange, oberhalb des Diffusors eingebaut! Der Diffusor ist leider nur im unteren Bereich senkrecht, sodass nur hier die Variante mit dem kleinsten Loch realisierbar wäre.

Fotoanleitung 17

Ein weiters Problem: Nach außen wird der Bereich an der Kante ebenfalls zunehmend schräger. Hier am Sensor im Hintergund gut zu sehen:

Fotoanleitung 18

Ich konnte also nicht ganz nach außen gehen, da sonst der Sensor zu stark nach unten gerichtet wäre. Aber auch mit etwas weiter nach innen gerutschten Sensoren, war der seitliche Überwachungsbereich imo mehr als ausreichend, wie mein Gummistiefel bestätigte.

Fotoanleitung 19

Weil hier die Sensoren so weit unten (ohne den 10° Halter) sind, zeigt/warnt mich die PDC natürlich auch vor höheren Randsteinen.

Fotoanleitung 20

Finde das aber sogar eher als Vorteil. Das dafür ein Sattelschlepper Anhänger oder eine hohe Laderampe vielleicht nicht angezeigt werden, kann ich verschmerzen, denn die sehe ich eh durchs Rückfenster/Spiegel.

Umbaustories

Vielen Dank an Tyrefryer für diesen Beitrag.

Dieser Artikel kommt direkt aus unserer Community und wurde von einem unserer Mitglieder dankend verfasst. Möchtest du mehr zu dieser Umbaustory erfahren klicke hier! Dieser führt dich direkt zum passenden Thema.

Deine Meinung zum Beitrag?
Super!
100%
Interessant
0%
Naja...
0%
Was?
0%
Schlimm
0%
Traurig
0%

Du musst einloggen um einen Kommentar zu schreiben