Ford News
Du liest aktuell
Lackschäden mit einem Lackstift richtig ausbessern: Ein 5-Schritte-Guide für Ford-Fahrer
0

Lackschäden mit einem Lackstift richtig ausbessern: Ein 5-Schritte-Guide für Ford-Fahrer

von PaintSplasher14. Mai 2024

Lackschäden sind ärgerlich, aber mit einem Lackstift können Sie kleine Kratzer im Autolack problemlos selbst reparieren. Wir verstehen, dass für viele Autofahrer ein Ford nicht einfach nur ein Fahrzeug ist: Es wird oft über lange Zeit hinweg gefahren, gepflegt und ist ein Teil des Lebens, der Emotionen weckt und Erinnerungen schafft. Daher kann es frustrierend sein, wenn der Lack und das äußere Erscheinungsbild des Fahrzeugs im Laufe der Jahre leiden.

Inzwischen sind jedoch online hochwertige, erschwingliche Lackstifte erhältlich, die es ermöglichen, Ihren Ford in Top-Zustand zu halten, unabhängig von Modell oder Farbe. Lackstifte eignen sich für die schnelle Ausbesserung von kleinen, oberflächlichen Kratzern im Farblack, die nicht bis in die Grundierungsschicht vordringen. Hat Ihr Ford größere verkratzte Stellen oder tiefe Kratzer, bei denen die Grundierung oder sogar das blanke Metall durchscheint? Dann reicht ein Lackstift für die Reparatur nicht aus. Mit einem Spot-Repair-Set, welches neben Autolackspray im richtigen Farbton auch Reinigungstücher, Schleifpapier und Klarlackspray beinhaltet, können Sie jedoch auch größere Flächen selbst ausbessern.

Hier finden Sie einen nützlichen Leitfaden, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihren Ford mühelos selbst reparieren können. Wir zeigen Ihnen in fünf einfachen Schritten, wie Sie Ihren Lackstift optimal verwenden.

  1. Autolackstift vor dem Gebrauch schütteln
  2. Farbe des Lackstifts überprüfen
  3. Schäden mit dem Lackstift bearbeiten
  4. Autolack trocknen lassen
  5. Autolack polieren

So entfernen Sie Kratzer selbst mit einem Lackstift

Schritt 1: Lackstift vor dem Gebrauch gut schütteln

Ein einfacher, aber entscheidender Schritt. Schütteln Sie den Lackstift etwa 2 Minuten lang, um sicherzustellen, dass die Farbe gleichmäßig ist und ohne Klumpen aufgetragen werden kann.

Schritt 2: Farbe des Lackstifts überprüfen

Testen Sie die Farbe immer zuerst auf einem kleinen Stück Papier, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Farbe bestellt haben.

Schritt 3: Lackschäden ausbessern

Reinigen Sie die betroffene Stelle gründlich mit Reinigungstüchern und tragen Sie den Lackstift vorsichtig auf den Kratzer oder die Beschädigung auf. Verwenden Sie dazu den im Lackstift integrierten Pinsel oder einen sauberen Zahnstocher.

Schritt 4: Autolack trocknen lassen

Lassen Sie den Lack mindestens 30 Minuten lang trocknen. Bei Metallic Lacken ist eine Versiegelung mit Klarlack erforderlich, um Farbunterschiede zu vermeiden.

Schritt 5: Autolack polieren

Für ein perfektes Finish schleifen und polieren Sie den aufgetragenen Lack, um Ihr Auto wieder in bestem Zustand zu präsentieren.

 

Mit diesen fünf einfachen Schritten können Sie Kratzer und Lackschäden an Ihrem Ford selbstständig und effektiv ausbessern.

Die Ursachen von Lackschäden

Lackschäden können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, die den Lack im Laufe der Zeit beanspruchen. Zu diesen Faktoren gehören Witterungseinflüsse wie UV-Strahlung, extreme Temperaturen und Feuchtigkeit, die dazu führen können, dass der Lack ausbleicht, sich ablöst oder Risse bildet. Darüber hinaus können äußere Einflüsse wie Steinschläge, Vogelkot, Baumharz und Kratzer die Lackoberfläche beschädigen und zu unschönen Makeln führen. Selbst unsachgemäße Reinigungsmethoden und unzureichende Pflege können im Laufe der Zeit den Lack angreifen und zu Lackschäden führen. Sollten Lackschäden nicht zeitnah ausgebessert werden, können diese zu Rost und Korrosion führen. Es ist deshalb auch immer zu empfehlen, ein Autolack Reparaturset im Auto mitzuführen, vor allem wenn Sie sich auf längere Touren mit Ihrem Auto begeben

Deine Meinung zum Beitrag?
Super!
0%
Interessant
100%
Naja...
0%
Was?
0%
Schlimm
0%
Traurig
0%

Du musst einloggen um einen Kommentar zu schreiben